• Insel und gleichnamige aktive Vulkan Stromboli (924 Meter), gesehen vom  Felsvorsprung Capo Vaticano in Kalabrien. Autor: Mboesch (bearbeitet)

    Insel und gleichnamige aktive Vulkan Stromboli (924 Meter)

    Zusammen mit ihren sechs Schwestern (Lipari, Vulcano, Alicudi, Salina, Filicudi und Panarea), den Äolischen Inseln (die vielfach auch Liparische Inseln genannt werden) liegt Stromboli nördlich von Sizilien und westlich von Kalabrien im Tyrrhenischen Meer. Stromboli ist mit einer regelmäßigen Fährverbindung erreichbar. Auf der Insel gibt es keinen Autoverkehr. Die einzigen Transportmittel sind elektrische Mofas, motorisierte Dreiräder und Esel. Stromboli gehört zur Gemeinde Lipari in der Metropolitanstadt Messina (Sizilien).
  • Evangelisation im östlichen Gardaseegebiet

    Evangelisation im östlichen Gardaseegebiet

    Wenn man den landläufigen Überlieferungen Glauben schenken darf, so soll sich eine erste Evangelisation im östlichen Gardaseegebiet ab dem 4. Jh. durch die emsige Bestrebung des veroneser Bischofs San Zeno “qui Veronam predicando reduxit ad baptisimo” vollzogen haben; vom Norden her bekam er etwas später tatkräftige Unterstützung durch San Vigilio, den Bischof von Trient. Einen nicht unwesentlichen Einfluss dürften dabei auch die frommen Eremiten gehabt haben, die im wildzerklüfteten Monte Baldogebirge einen idealen Platz für ihre Meditation gefunden hatten. Am
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60

Mit Bestpreisgarantie buchen!

  • 1
  • 1
  • 2